Datenschutz in der Kirche

Die Kirchen und bestimmte andere Religionsgemeinschaften, können den Artikel 91 der DSGVO für sich in Anspruch nehmen und eigene Regelungen für den Datenschutz treffen. In der evangelischen Kirche hat die EKD dies für sich und alle ihr angeschlossenen Bereiche Ende 2017 in Angriff genommen.Die Bistümer der Katholischen Kirche hat entsprechendes für ihre Diözesen umgesetzt. Damit […]

weiterlesen…

Die Richtlinie im Gewand einer Verordnung

Dieses Zitat wird Alexander Roßnagel zugesprochen. Der Wunsch einer Einheitlichkeit des Datenschutzrechts in der EU ist dahin, es wird weiterhin viele nationale Wege geben. Die einzelnen Öffnungsklauseln haben sich in der DSGVO an einigen Stellen verewigt. Zu nennen sind da Art. 6 Abs. 2, 3, 4, Art. 22 Abs. 2 lit. b, Art. 85 Abs. […]

weiterlesen…

DSGVO-Maßnahmenübersicht

Welche Maßnahmen Sie bis zum Stichtag ergreifen sollten, können Sie dieser Liste entnehmen. Sie gibt Ihnen einen verkürzten Überblick. Da einige nationale Regelungen noch ausstehen, wird es ein 2. Anpassungsgesetz geben. Viele Begriffe innerhalb der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind auslegungsbedürftig. Die deutschen Aufsichtsbehörden legen derzeit erste Interpretationen aus, sodaß der Anwender sich daran orientieren kann. Diese […]

weiterlesen…

Der Datenschutzbeauftragte nach der DSGVO

Der Hessische Datenschutzbeauftragte hat das Arbeitspapier „Der behördliche und betriebliche Datenschutzbeauftragte nach neuem Recht“ erarbeitet, um Unternehmen, öffentlichen Stellen, Datenschutzbeauftragten und Interessierten eine erste Orientierung zur neuen Rechtslage zu ermöglichen. Drei wesentliche Neuerungen bzw. Pflichten sind, die Veröffentlichung der DSB-Kontaktdaten, Bestellung von externen DSBs für öffentliche Stellen und die Benennungspflicht für Auftragsverarbeiter.   Das Arbeitspapier […]

weiterlesen…

Drittstaatenregelungen

Das BDSG bietet für diese Problematik verschiedenen Optionen, um eine rechtssichere Übermittlung durchführen zu können. Der Datentransfer in die USA wurde früher mittels Safe Harbour abgewickelt, nachdem deutsche Gerichte dieses procedere als rechtswirdig eingestuft hatten, wurde als Nachfolgeoption der EU-US Privacy Shield vereinbart. Dieser steht nun auch wieder auf gerichtlicher Überprüfung, mit offenen Ergebnis. Parallel […]

weiterlesen…